Verrechnungsschema

Die Verrechnung der Ferkel, die im Rahmen der Styriabrid vermarktet werden, erfolgt nach dem hier dargestellten Schema. Diese Richtlinien gelten prinzipiell auch beim Direktverkauf zwischen einem Ferkelerzeuger der Styriabrid und einem Mäster (freie Vereinbarungen sind beim Direktverkauf immer möglich).

Der Ferkelpreis wird in folgende Formel eingesetzt:

                 Formel zur Errechnung  Beispiel: Verkauf von 30 Stk. ST-Ferkeln, Ferkelpreis Eur 2,40 Gewicht (Durchschnitt) 34 kg
Ferkelpreis inkl. Mengenstaffelx 25 kg       2,415 x 25 kg                         60,38

Übergewichtspreis
neue ÜG-Modell

x Übergewicht bis 31 kg
x Übergewicht bis 34 kg
         1,1 x 6 kg                             6,60
       0,45 x 3 kg                             1,35
Impfzuschlag Mykoplasmen1,563                                                       1,56
Impfzuschlag PCV21,50                                                       1,50
Nettobetrag                                                      71,39
13 % Ust.                                                            9,28
Bruttobetrag                                     EUR          80,67

 

 Transportbestimmung bei Vermittlung von Ferkel über die Styriabrid

Bei ab Hof Abholung durch die Styriabrid werden netto € 40,00 abgezogen.
Wenn aber keine Waage am Hof vorhanden ist und eine Brückenwaage sich nicht in unmittelbarer Umgebung befindet, werden netto € 80,00 Abholgebühr verrechnet.

Die Ferkelabholung von Betrieben, die ihre Ferkel über die Vermittlung beziehen wird mit € 1,00/Stk. netto verrechnet. Abholungsmengen über 40 Stk. werden mit einer Pauschale von € 40,00 netto verrechnet.

Ab Hof Abholung bei kurzgeschlossenen Betrieben:
Je nach Vereinbarung.

Vermarktungsbeiträge (netto)
0,398 €/Stk. für kurzgeschlossene Betriebe
1,416 €/Stk. für die normale Vermittlung über die Styriabrid

Verwendung des Verm.Beitrages für

  • Preisgarantie bei stehengebliebenen Ferkel
  • Reklamationen
  • Abrechnung
  • Einteilung