Qualitätsvoraussetzungen

  • Mitgliedschaft beim TGD
  • Die Ferkel müssen bei der Übernahme gesund sein
  • Entwurmung und Räudefreiheit
  • Mykoplasmenschutzimpfung (Dokumentation am Betrieb)
  • PCV2 (Circovirus) Schutzimpfung
  • Maximales Alter 15 Wochen (d.h. mit 13 Wochen 30 kg)
  • Einzelferkel müssen mind. 29 kg wiegen. Einheitliche Kennzeichnung durch eine gelb-grüne oder gelb-gelbe Ohrmarke im rechtem Ohr mit Wochennummer (Geburtswoche)
  • Teilnahme am ST-Programm

Ferkel, die dem Aussehen nach nicht einem Qualitätsferkel entsprechen, werden nicht übernommen.